Berufliches Gymnasium

Berufliches Gymnasium

Metalltechnik

Im Fach Metalltechnik (mit erhöhtem Anforderungsniveau) erwerben Sie in der Klasse 11 wesentliche Kenntnisse über Werkstoffe, Prüf- und Fertigungsverfahren sowie technische Darstellungen im Bereich Maschinenbau.

Die Schwerpunkte in den Klassenstufen 12 und 13 sind:

• Technische Mechanik mit Statik und Festigkeitslehre

• Bau- und Ausführungsarten von Maschinenelementen

• Analyse und Synthese ausgewählter Baueinheiten

• Projekte von angewandten Konstruktionen

Über den Zeitraum der dreijährigen Schulzeit werden Sie befähigt, technische Zeichnungen per Hand und am Computer (CAD) zu erstellen, hydraulische, pneumatische und elektropneumatische Steuerungen aufzubauen und Werkstückprogramme mittels CNC-Technik zu simulieren.

Gestaltungs- und Medientechnik

Im Fach Gestaltungstechnik (mit erhöhtem Anforderungsniveau) gestalten Sie in der Einführungsphase (Klasse 11) Arbeiten vom Punkt zur Linie bis zur Fläche, unter Anwendung der gestalterischen Mittel Form und Farbe, sowie Grundlagen der Schriftgestaltung.

Die Schwerpunkte in der Qualifikationsphase sind:

• Typografie

• Webdesign

• Messebau

Über den Zeitraum der dreijährigen Schulzeit werden Sie befähigt, gestalterische Arbeiten per Hand und am Computer zu erstellen. Im letzten Kurshalbjahr können Sie Ihre erworbenen Kenntnisse in Form eines Projektes, bei dem alle Schwerpunkte in Wechselbeziehungen stehen, unter Beweis stellen.

Bautechnik

Im Leistungsfach Bautechnik erwerben Sie Kenntnisse über Baustoffe und Baukonstruktionen im Hoch- und Tiefbau, die Sie zur allgemeinen Betrachtung der Bauausführung und Baugestaltung benötigen.

Die Schwerpunkte sind:

• Bauplanung

• Gründungen

• Mauerwerksbau

• Bauphysik

• Grundlagen der Statik- und           Festigkeitslehre

• Treppen, Decken, Dächer

Über den Zeitraum der dreijährigen Schulzeit werden Sie befähigt, Bauzeichnungen per Hand und am Computer zu erstellen. Im letzten Kurshalbjahr können Sie Ihre erworbenen Kenntnisse in Form eines Projektes, bei dem alle Schwerpunkte in Wechselbeziehungen stehen, unter Beweis stellen.

Unseres Berufliches Gymnasium bietet Ihnen verschiedene Schwerpunktfächer.

Fachrichtungen:

Metalltechnik

Bautechnik

Gestaltungs- und Medientechnik

Im Fach Metalltechnik (mit erhöhtem Anforderungsniveau) erwerben Sie in der Klasse 11 wesentliche Kenntnisse über Werkstoffe, Prüf- und Fertigungsverfahren sowie technische Darstellungen im Bereich Maschinenbau.

Die Schwerpunkte in den Klassenstufen 12 und 13 sind:

• Technische Mechanik mit Statik und Festigkeitslehre

• Bau- und Ausführungsarten von Maschinenelementen

• Analyse und Synthese ausgewählter Baueinheiten

• Projekte von angewandten Konstruktionen

Über den Zeitraum der dreijährigen Schulzeit werden Sie befähigt, technische Zeichnungen per Hand und am Computer (CAD) zu erstellen, hydraulische, pneumatische und elektropneumatische Steuerungen aufzubauen und Werkstückprogramme mittels CNC-Technik zu simulieren.

Im Fach Bautechnik (mit erhöhtem Anforderungsniveau) erwerben Sie Kenntnisse über Baustoffe und Baukonstruktionen im Hoch- und Tiefbau, die Sie zur allgemeinen Betrachtung der Bauausführung und Baugestaltung benötigen.

Die Schwerpunkte sind:

• Bauplanung

• Gründungen

• Mauerwerksbau

• Bauphysik

• Grundlagen der Statik- und           Festigkeitslehre

• Treppen, Decken, Dächer

Über den Zeitraum der dreijährigen Schulzeit werden Sie befähigt, Bauzeichnungen per Hand und am Computer zu erstellen. Im letzten Kurshalbjahr können Sie Ihre erworbenen Kenntnisse in Form eines Projektes, bei dem alle Schwerpunkte in Wechselbeziehungen stehen, unter Beweis stellen.

Im Fach Gestaltungstechnik (mit erhöhtem Anforderungsniveau) gestalten Sie in der Einführungsphase (Klasse 11) Arbeiten vom Punkt zur Linie bis zur Fläche, unter Anwendung der gestalterischen Mittel Form und Farbe, sowie Grundlagen der Schriftgestaltung.

Die Schwerpunkte in der Qualifikationsphase sind:

• Typografie

• Webdesign

• Messebau

Über den Zeitraum der dreijährigen Schulzeit werden Sie befähigt, gestalterische Arbeiten per Hand und am Computer zu erstellen. Im letzten Kurshalbjahr können Sie Ihre erworbenen Kenntnisse in Form eines Projektes, bei dem alle Schwerpunkte in Wechselbeziehungen stehen, unter Beweis stellen.

Vorbereitung zum Studium!

Eine solide Ausbildung, deren Ziel die Allgemeine Hochschulreife ist. Dafür stehen in unserer Bildungseinrichtung moderne Labor- und Computerräume sowie Fachräume zur Verfügung. Absolventen des Beruflichen Gymnasiums mit dem Schwerpunktfach Gestaltungs- und Medientechnik können anschließend in einem Jahr den Berufsabschluss zum Gestaltungstechnischen Assistenten erwerben. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der Höheren Berufsfachschule

Organisation

umfasst die Klassenstufen 11 bis 13

Aufnahmevoraussetzungen:

Handwerkergymnasium

Das Handwerkergymnasium ist ein Berufliches Gymnasium mit BWL- Inhalten der Meisterprüfung. Schüler, die seit 2016 in Klassen unseres BGs mit dieser Projektausrichtung lernen,

Bewerbungsunterlagen:

Bitte verzichten Sie auf das Einreichen eigener Arbeiten und Bewerbungsmappen!

Bewerbung Online

Bewerbung Online